Bau läuft, Versorgung bleibt.

Anbohr- und Absperrtechnik

Sicher in die Zukunft

Leitungen anschließen, um- oder stilllegen – all das erfordert Anbohr- und Absperrtechnik. Sie wollen Ihr Netzgebiet erweitern? Gasnetz Hamburg unterstützt Sie mit professioneller Technik und umfassendem Know-how.

Anbohr- und Absperrtechnik stellt eine Herausforderung für Betreiber und Industrie dar.

Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung in diesem Bereich bieten unsere kompetenten Fachleute Dienste für Ihr Netz. Sichern Sie Ihr Netz für zukünftige Erweiterungen.

Stets versorgt

Selbst unter Hochdruck können wir mit der sogenannten „Stopple-Technik“ Ihre Leitungen anbohren und absperren. Die Anschlussnehmer profitieren davon, da durch diese Technik keine Versorgungsunterbrechung stattfindet. Außerdem vermeiden wir bei diesem Verfahren, dass vor der Reparatur die Rohre entleert und unnötig große Gasmengen abgelassen werden müssen. Trotz Arbeit an der Leitung laufen Ihre Anlagen durchgehend unterbrechungsfrei weiter.

Für die Umwelt

Entweichendes Erdgas belastet erheblich das Klima. Unsere mobile Erdgasfackel schafft Abhilfe und verhindert wirkungsvoll den unkontrollierten Austritt von Restgasen. Wir verbrennen das Erdgas und verringern so die Treibhausgasemission enorm.

Das bieten wir Ihnen

Montage, Betrieb und Demontage von Bypassleitungen (Stahl- und Schlauchleitung)

  • I-TAC in der Dimension DN 100/DP 100
  • Sicherheitsschnellverschlusskupplung (SSKV) in der Dimension DN 50/DP 100
  • Victaulic in den Dimensionen DN 50, DN 80, DN 100, DN 150 einsetzbar bis DP 16

Anbohren

  • DN 25 bis DN 400 für Stahlleitungen bis DP 25
  • Anbohrungen bei einem höheren Druck sind auf Anfrage möglich

Mobile Erdgasfackel

  • Klimaschutz durch kontrolliertes, umweltschonendes Verbrennen von Restgasen

Trennung von Rohrleitungen

  • Trennungsarbeiten mit einer Rohrfräse

Blasenabsperr-Systeme

  • Wir nutzen Blasenabsperr-Systeme von „Hütz + Baumgarten“, für Rohrdimensionen DN 80 bis DN 700 für Stahlleitungen im Nieder- und Mitteldruckbereich
  • Blasenabsperr-Systeme für PE-Leitungen für den Nieder- und Mitteldruck sind bis zu einer Nennweite von d225 vorhanden

Zu allen Schulungen gehört die Präsentation eines brennenden Gasaustritts im Nieder-, Mittel- und Hochdruckbereich. Unsere erfahrenen Mitarbeiter vermitteln das Wissen praxisorientiert. Profitieren Sie von unseren Schulungen und Ihr Netz profitiert von weniger Störungen.

Stopple-Technik

  • Polystopp-System: Für PE-Leitungen bei den Nennweiten d110 und d125 bis 10 bar bei den Nennweiten d160, d180 und d225 bis zu 7 bar
  • Absperr-System Shortstopp: Für Nennweiten DN 80 bis DN 300 bis zu 19 bar
  • Steelstopp-System: Für Nennweite DN 100 bis 10 bar; bei Nennweite DN 150 bis 4 bar; für Nennweite DN 200 bis 7 bar
  • Stopple-System: Für Nennweite DN 400 bis 25 bar

Ihre Vorteile

  • Sichere Versorgung und Schutz rund um die Uhr
  • Geringe Ausfall- und Fehlerquote
  • Steigern der Versorgungssicherheit
Unsere Dienstleistung in der Übersicht