Für Sie erreichbar

Wir sind gerne für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Wasserstoff-Auto von Gasnetz Hamburg

Eisenbahn-Bauverein testet CO2-freie Mobilität

• Gasnetz Hamburg stellt Mercedes GLC F-Cell zum Testen bereit
Tanken in wenigen Minuten, Reichweite bis zu 480 Kilometer
Baugenossenschaft kooperiert bei klimafreundlicher H2-Technik

Hamburg Tiefstack/ Harburg. Die Gasnetz Hamburg GmbH (ehemals Hein Gas) und den Eisenbahnbauverein Harburg verbinden eine lange Tradition. Gemeinsame Projekte zur klimafreundlichen Nutzung von Abwässern und Wärme reichen bis in die 90er Jahre zurück. Jetzt erhält die Baugenossenschaft aus der Fahrzeugflotte von Gasnetz Hamburg einen Wasserstoff-PKW, um dessen Einsatz bei Dienstfahrten zu testen. Der hochmoderne mit einer Brennstoffzelle ausgerüstete Mercedes GLC F-Cell fährt schadstofffrei mit Wasserstoff. Sein kraftvoller Elektroantrieb verleiht dem Auto agile Fahrleistungen, doch im Vergleich zu Elektroautos liegt die Reichweite mit bis zu 480 Kilometern deutlich höher. Das Auftanken dauert nur wenige Minuten.

„Wir freuen uns sehr, den Wagen nun testen zu können und damit an der langjährigen Kooperation mit Gasnetz Hamburg anzuknüpfen“, sagte Joachim Bode, Vorstand des Eisenbahnbauvereins Harburg eG bei der Übergabe des Wagens am Montag in Tiefstack. „Klimaschutz ist bei uns nicht nur eine Frage der Gebäudetechnik, sondern auch bei der künftigen Ausstattung unseres Fuhrparks.“ Für Gasnetz Hamburg bedeutet das Projekt einen Erfahrungsaustausch bei der modernsten Mobilitätstechnologie. „Wasserstoff spielt für die Gasversorgung in Hamburg eine zunehmende Rolle“, unterstreicht Udo Bottlaender, Technischer Geschäftsführer bei Gasnetz Hamburg. „Deshalb teilen wir schon heute die Einsichten und Erfahrungen mit dieser Technologie mit wichtigen Kooperationspartnern in Hamburg.“ Gasnetz Hamburg hatte bereits 1999 in Tiefstack Europas erste Wasserstoff-Tankstelle betrieben. Heute sind Brennstoffzellenfahrzeuge serienreif und Gasnetz Hamburg betreibt seit 2019 zwei Wasserstoff-Autos in seiner Fahrzeugflotte. Die Erfahrungen mit den langstreckentauglichen und emissionsfreien Autos bewertet das Unternehmen als äußerst positiv.

Pressefoto: Wasserstoff-Auto von Gasnetz Hamburg

Foto: Gasnetz Hamburg GmbH

Pressekontakt:

Bernd Eilitz, Tel.: 040 – 23 66 – 35 07