Für Sie erreichbar

Wir sind gerne für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Tag der Verkehrssicherheit am 15. Juni

Gasnetz Hamburg sorgt für Sicherheit auf den Straßen

• Lastwagen mit Abbiegeassistenten ausgerüstet
• Warn-Aufkleber im Heckbereich
• Leasing-Fahrräder für die Belegschaft nur mit Helmpflicht

Hamburg-Tiefstack. Am Samstag, 15. Juni 2019, ruft der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) zum Tag der Verkehrssicherheit auf. Im Fokus stehen an diesem Aktionstag die Prävention und die Vorsorge zur Erhöhung der Sicherheit im Straßenverkehr. Die stadteigene Gasnetz Hamburg GmbH engagiert sich bereits proaktiv in diesem Bereich: Fünf Firmen-Lastwagen über 7,5 Tonnen besitzen einen Abbiegeassistenten, um Unfälle mit Radfahrern und Fußgängern zu vermeiden. Akustische und optische Signale warnen den Fahrer, wenn sich beim Abbiegen jemand im gefährlichen toten Winkel befindet. Michael Krause, Leiter des Fuhrparks bei Gasnetz Hamburg, sagt: „Unsere Erfahrungen mit den verschiedenen Systemen fließen jetzt bei den Anschaffungen für weitere Abbiegeassistenten mit ein.“ Das Unternehmen hat jüngst eine Ausschreibung gemacht, um auch die Baustellenfahrzeuge über 3,5 Tonnen mit Abbiegeassistenten nachzurüsten.

Darüber hinaus hat Gasnetz Hamburg sämtliche Lkw und Transporter im Heckbereich mit einem Warn-Aufkleber der Kinder-Unfallhilfe versehen. Der Aufkleber mit dem Schriftzug „Achtung: Toter Winkel“ befindet sich im Sichtbereich der Radfahrer auf der Fahrzeug-Rückseite und zeigt somit anderen Verkehrsteilnehmern den Gefahrenbereich rechts neben dem Fahrzeug.

Auch auf zwei Rädern hat Gasnetz Hamburg die Sicherheit stets im Blick: Da sich Fahrradfahren positiv auf die Zufriedenheit und Gesundheit der Belegschaft auswirkt, ermöglicht das Unternehmen die Nutzung von Leasing-Rädern. Für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besteht bei dienstlichen Fahrten sowie zwischen Wohnung und Arbeitsstätte eine Helmpflicht. Um auch in Zukunft sicher strampeln zu können, müssen die Räder zu einer jährlichen Inspektion.

„Sichere Versorgung bedeutet für uns als Netzbetreiber auch Sicherheit bei unseren Betriebsmitteln sowie Sicherheit auf den Arbeitswegen“, sagt Udo Bottlaender, Technischer Geschäftsführer bei Gasnetz Hamburg, anlässlich des Tages der Verkehrssicherheit.

Pressekontakt:

Bernd Eilitz 040 – 23 66 – 35 07