Für Sie erreichbar

Wir sind gerne für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Spannende Energie-Experimente von Hamburg Netz für Hamburger Schule

15.09.2015

Immanuel-Kant-Gymnasium erhält einen Forschungskoffer vom Netzbetreiber und vom Windenergiepark Westküste im Wert von 1.700 Euro.

Die Schüler des Immanuel-Kant-Gymnasiums in Hamburg-Harburg können in Zukunft selbst erkunden, wie eine Windkraftanlage Strom produziert. Die Windenergiepark Westküste GmbH und Hamburg Netz sponsern der Schule einen Experimentierkoffer zum Thema Windenergie im Wert von rund 1.700 Euro. Der sogenannte „Windkoffer“ ermöglicht zahlreiche Versuche und Experimente zur Erzeugung von regenerativer Energie aus Windkraft und wird zukünftig den naturwissenschaftlichen Unterricht des Gymnasiums ergänzen. Dieter Haack, Prokurist des Windenergieparks Westküste, überreichte den Windkoffer gemeinsam mit Thies Hansen, Vorsitzender des Betriebsrates bei Hamburg Netz, an den Schulleiter Sönke Törper sowie an Arne Reumann, Klima- und Umweltschutzbeauftragter beim Immanuel-Kant-Gymnasium.

Zum Bausatz gehören ein 15 Zentimeter kleines Windrad, ein Fön sowie verschiedene Flügel, mit denen die Schüler erproben können, welche Form am besten geeignet ist. Auch die Frage, ob mit der Windstärke auch die produzierte Strommenge steigt, kann mit dem Windkoffer beantwortet werden. Verschiedene Forschungsaufträge und die mitgelieferten Arbeitsmaterialien ermöglichen es, das Thema Windenergie experimentell kennen zu lernen. „Unser Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler schon früh für technische Themen zu begeistern“, sagt Dieter Haack.

Der Klima- und Umweltbeauftragte des Immanuel-Kant-Gymnasiums, Arne Reumann, stimmte zu: „Ich freue mich auf das Experimentieren mit den Schülerinnen und Schülern. Der Windkoffer wird den Unterricht weiter mit spannenden Experimenten anreichern und den Mädchen und Jungen Einblicke in das Thema der regenerativen Energien ermöglichen."

Sönke Törper, Schulleiter des Immanuel-Kant-Gymnasiums, bedankte sich für die Kooperation des Unternehmens mit seiner Schule. Dabei bekräftigte er: „Gerade in den Naturwissenschaften ist es wichtig, dass man zum Lernen etwas Anschauliches in den Händen hat.“

Volker Mielisch
Tel.
04106/629-3507
Fax
04106/629-3907

1B265202-CD73-4A68-A662-936B947085C2 E-Mail